• Gemeindeleben

    Krippenspiel 2019

    „Ich habe die Koffer schon gepackt…“

    Was hat Weihnachten, was hat die Weihnachtsgeschichte eigentlich mit Koffern zu tun? Dieser Frage gingen die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinden im diesjährigen Krippenspiel „Weihnachten aus Koffern“ nach.

    Wenn Advent „warten“ oder „erwarten“ heißt, dann heißt Weihnachten ankommen. Das Reisen und Ankommen gehört tatsächlich irgendwie zu Weihnachten dazu. Wir reisen zu unseren Verwandten, um mit ihnen das Weihnachtsfest zu feiern, Maria und Josef reisen nach Bethlehem, um sich in die Steuerlisten eintragen zu lassen, die drei Weisen machen sich auf die Reise, um dem Stern zu folgen, die Hirten reisen zum Stall, wie der Engel es ihnen gesagt hat. Und zum Reisen gehört natürlich das Kofferpacken dazu. Alles was wir brauchen, packen wir in einen Koffer und nehmen es mit auf unsere Reise. Auch Gott macht eine Reise. Er kommt zu uns Menschen und will uns so ganz nah sein. Nicht nur auserwählten und besonderen Menschen, sondern, wie der Engel verkündet: „Siehe, ich verkünde euch große Freude, die ALLEM VOLK widerfahren wird.“ Diese Botschaft betonten die Kinder und Jugendlichen am Ende ihrer Reise durch die biblische Weihnachtsgeschichte: Gott ist für jeden Einzelnen Mensch geworden: „Für Hirten und Könige, für Arme und Reiche, für Zweifler und Hoffnungsvolle, für Traurige und Freudige… FÜR ALLE EBEN!“ Jetzt ist es an uns auch bei Gott anzukommen. Und das Beste ist, wir können alles auf diese Reise mitnehmen, das Beste was wir haben, aber auch das Zerbrochene, das Ungenügende oder das Böse, denn Gott ist Mensch geworden, um alles zu heilen und zu verwandeln, wenn wir es ihm bringen.



  • Veranstaltungen der Kolpingsamilie

    Besuch der Kolpingfamilien aus dem Banat Rumänien in Pößneck

    Heute nach dem Stadtrundgang, ein Besuch im Museum der Stadt. Das frühere Kloster mit seinen Nachbargebäuden beeindruckte unsere Gäste. Herzlichen Dank für den freundlichen Empfang durch unseren Bürgermeister Michael Modde und die Einladung in unseren Ratskeller.
    Das Pressegespräch mit unserem Heimatredakteur barg auch eine Überraschung. In fließendem Rumänisch waren die Eindrücke schnell zu Papier gebracht
    Heute warten noch die Saale und die Feengrotten auf unsere Besucher. Morgen gehts zum Kolpingtag nach Hettstedt.